Auditorio de Tenerife – Das Auditorium

Ein Gebäude, welches den Reisenden aufgrund seiner hervorstechenden Architektur vermutlich auf den ersten Blick an Australien erinnern wird, ist das Auditorio de Tenerife. Dieses markante Gebäude steht in der Hauptstadt Santa Cruz, und wird entgegen seines ähnlichen Vertreters jedoch nicht nur als Opernhaus genutzt sondern dient auch als Kongress sowie Konzerthalle.

Im Jahre 1989 wurde der Grundstein für diese überaus beeindruckende Architektur im völlig neu gestalteten Stadtteil von Santa Cruz gelegt, ehe der opulente Bau im Jahre 2003 unter der Schirmherrschaft des spanischen Königs feierlich eingeweiht wurde. Dieses prägende und als Wahrzeichen dominierendes Bauwerk entstand aus der Federführung des renommierten Architekten Santiago Calatrava , welcher für seine imposanten Bauwerke nahezu prädestiniert erscheint. So erregte er bereits mit seiner Alamillo Brückenkonstruktion in Sevilla Aufsehen, wobei auch die neue Gestaltung des U-Bahnhofes am Ground Zero in New York ebenfalls zu seinen Werken gezählt wird wie auch das Olympia Stadion in Athen, welches die Kulisse für die olympischen Festspiele 2004 darstellte. Auch mit der Planung dieses phänomenträchtigen Bauwerkes auf Teneriffa wurde das meisterliche Können dieses 1951 geborenen Künstlers in einer bewundernswerten Facette wieder deutlich geprägt.

Kultur in diesem beeindruckenden Gebäude

Heute finden in diesem Gebäude zahlreiche Konzerte statt, die das kulturelle Leben rund um Santa Cruz auf einzig artige Weise bereichern, wobei man erwähnen muss, dass auch das bekannte und renommierte Orchester von Teneriffa hier seine Heimat besitzt, und mit den musischen Höchstgenüssen beständig die zahlreichen Liebhaber dieser klassischen Musikfacette begeistern.

Das Auditorium

Das Auditorium

Als Besucher dieser Insel hat man neben den zahlreichen Konzerten die hier statt finden, auch die Möglichkeit dieses gigantische Bauwerk in seiner vollkommenen Gestaltung bei einer Besichtigung näher in Augenschein zu nehmen, und sich von der meisterhaften Architektur vor Ort zu überzeugen.

Übrigens: In der Nähe des Auditoriums findet sich ein sehr großer, kostenfreier Parkplatz, von dem aus man die Stadt gut zu Fuß erkunden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.